Podcast 959

30. Juli 2021 | Kategorie: News Podcast 959

 

Unser heutiger Gast Rico Knöll ist seit 2018 mit seiner Firma VIADESCON als selbstständiger Gestalter tätig. Bereits der Firmennamen gibt einen Ausblick auf seine Arbeit, VIA (der Weg zum Ziel), DES (Design) und CON (Concept & Consulting). Als vielseitiger Allrounder verknüpft der Designer technisches Know-how mit hohem ästhetischen Anspruch.

Neben seiner Leidenschaft für die Gestaltung von Möbeln gilt eine weitere Passion dem Automobil. Im Gespräch mit Jeppe erzählt er von seinem noch unerfüllten Designtraum ein solches zu gestalten. Sowohl in der Formgebung als auch im Hinblick auf das Auto als großes Zukunftsthema stellt die Gestaltung für ihn eine Königsklasse dar. Hierbei hat er eine klare Vision wie Autos in 15 Jahren aussehen werden.

Ob Möbel oder Autos, sein persönlicher Design-Prozess fängt stets gleich an, mit Stift und Papier. Darauf folgt die Umsetzung ins Digitale, hierdurch entsteht ein ständiges Geben und Nehmen zwischen digitaler Gestaltung und dem klassischen Skizzenblock. Im nächsten Schritt der Modellierung verwendet er vorzugsweise einen 3-D Druck, um ein Gefühl für die Funktionalität eines Projekts zu erhalten. Um diese Funktionalität zu gewährleisten, holt er sich häufig Zweitmeinungen von Experten ein, er möchte seine Ideen in allen ihren Facetten verstehen bevor er an ihnen weiterarbeitet.

Des Weiteren ist der Designer auch als Autor tätig, sein erstes Buch „Der Wert der Dinge“ veröffentlichte er bereits während seines Studiums. Es thematisiert die Wertschätzung von Produkten und wie ein solcher Wert im Designprozess entstehen kann. Im Podcast sowie im Buch spricht er das Thema der Konsumsättigung an. Diese entsteht durch die heutzutage beinahe unbegrenzter Auswahl an Produkten, die extrem schnell kaputt gehen. Durch diese Schnelllebigkeit entsteht Frust beim Konsumenten. Rico Knöll sieht hier die Verantwortlichkeit bei Unternehmen ein langlebiges Produkt zu entwickeln, das nachhaltig verwendet werden kann. Um diese Nachhaltigkeit weiter zu denken, braucht es zudem eine Strategie, Produkte möglichst effizient reparieren zu können. Um einen Reparaturservice wirksam zu gestalten spielt auch das Design eine wichtige Rolle, so können Kleinteile einzeln und mit geringen Aufwand ausgetauscht werden.

Hier gelangen Sie zur Website von VIADESCON: https://viadescon.com

 

Wir wünschen viel spaß bei diesem lebhaften Gespräch zwischen Rico und Jeppe.

 

Abonnieren Sie uns auf folgenden Kanälen: 

RSSAnchorSpotifyPocketCastsApple PodcastsBreakerRadio PublicGoogle Podcasts

Viel Spaß beim Zuhören!


23. Juli 2021 | Kategorie: News Podcast 959

Jesper Ploug, ein dänischer Landsmann von Jeppe, lebt seit 30 Jahren in Stuttgart und ist Besitzer einer Maßschneiderei in Stuttgart. Bei ihm findet jeder Mann seinen Stil und kann sich modisch frei entfalten.  Neben Maßanzügen, Hemden und Outdoor-Jacken veranstaltet Jesper regelmäßig Network-Events in Stuttgart, an denen seine Gäste gemeinsam bei Whiskey und Tabak die Zeit genießen können.   Im heutigen Podcast dreht es sich um die Nachhaltigkeit der Modeindustrie und die Vorzüge von Maßschneiderei im Bezug auf Haltbarkeit und Nutzungsdauer der Kleidung. Jesper erklärt unter anderem, dass man sich als Kunde in einer Maßschneiderei einem intensivem Kauf und Entwicklungsprozess hingibt, und somit bewusster und gezielter Kleidung einkauft. Menschen lernen bei ihm, dass sie einen guten Anzug immer wieder neu kombinieren können und somit weniger Kleidungsstücke brauchen. Auch bei seinen Webern aus England und Italien merkt er, dass Nachhaltigkeit immer größer wird und auch die Kundenwünsche sich zunehmend an nachhaltigen Stoffen und Materialien orientieren. Wo er dort die Zukunft der Modeindustrie sieht erfahren Sie im heutigen Podcast!  Hören Sie herein um mehr über Nachhaltigkeit in der Maßschneiderei zu erfahren! 

 

Videopodcast: https://executivenow.eu/einmal-massnehmen-bei-jesper/

 

Plougs: https://www.plougs.de

 

Abonnieren Sie uns auf folgenden Kanälen: 

RSSAnchorSpotifyPocketCastsApple PodcastsBreakerRadio PublicGoogle Podcasts

16. Juli 2021 | Kategorie: News Podcast 959

 

Jens Leonhäuser ist CEO der Strategie- und Markenberatung Steilpass und ehemaliger beruflicher Nachbar von Jeppe. Das Stuttgarter Unternehmen ist spezialisiert auf innovative Strategien und emotionale Markenkommunikation. Seit ein paar Jahren konzentriert sich das Steilpass-Team immer mehr darauf, gemeinsam mit ihren Kunden deren Purpose zu finden.

Beim Herausfinden der individuellen „Bestimmung“ und der Zusammenarbeit mit seinen Kunden ist Jens das Augenhöhen-Prinzip mit seinen Kunden wichtig. Denn Beratung kann nur auf der Grundlage gegenseitigen Respekts und Anerkennung erfolgreich sein. Um eine Kooperation auf Augenhöhe zu fördern und zu ermöglichen, tritt Jens mit zwei Prinzipien an jedes Kundengespräch heran: Eine klare, eigne Haltung sowie Demut und der Wille, von seinem Gegenüber zu lernen. Wenn die Kommunikationsebene nicht stimmt und konstruktives Arbeiten nicht möglich ist, kann es besser sein, ein Mandat niederzulegen.

Neben einer interessanten Diskussion über Branding, dreht es sich in dieser Folge auch um Resilienz und die Strategie, die Steilpass erfolgreich durch die Corona-Krise gebracht hat. Das Unternehmen ist bewusst divers aufgestellt, um auf starke Marktänderungen schnell reagieren zu können. Er vergleicht seine Strategie mit„Engine No. 1“ und „Engine No. 2“ bei einem Flugzeug. Der erste Motor ist darauf konzentriert, Cashflow zu generieren. Der zweite Motor dient dem permanenten Transfer mit dem Ziel, neue Geschäftsfelder aufzubauen.

Darüber hinaus sprechen Jens und Jeppe über mögliche Gründe der Überforderung vieler Unternehmen bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien. Die Vorstellung der erforderlichen Komponenten ist oftmals diffus, das Tagesgeschäft nimmt viel Zeit ein und Kapazitäten zur Umsetzung fehlen. Der Blick von außen in Form von externer Hilfe kann den langfristigen Erfolg einer guten Strategie hierbei fördern.

Hören Sie rein um ein authentisches Gespräch zwischen zwei Unternehmern zu verfolgen. 

Mehr Informationen zu Steilpass finden Sie hier: https://www.steilpass.com

 

Abonnieren Sie uns auf folgenden Kanälen: 

RSSAnchorSpotifyPocketCastsApple PodcastsBreakerRadio PublicGoogle Podcasts

Viel Spaß beim Zuhören!


2. Juli 2021 | Kategorie: News Podcast 959



 Unser heutiger Podcast-Gast ist René Süßer, Geschäftsführer der Bleicher Medien GmbH. Das Familienunternehmen wurde vor über 50 Jahren gegründet und legte in den letzten Jahren den Fokus von Print auf digitale Medien.
Der Podcast behandelt zwei Leitfragen, die zum Nachdenken anregen:
1. Du reist zurück ins Jahr 1996 – aas würdest du den Menschen von damals raten?
2. Jemand reist aus dem Jahr 2046 zu uns – welchen Rat würde uns dieser Mensch wohl geben?

Hierbei kommt die Frage auf, wie wir in 25 Jahren eigentlich leben werden. Renés Einschätzung nach wird alles noch viel individueller sein. Das Zeitalter des Individualismus hat bereits begonnen und wird sich weiterhin verstärken, dies ist beispielsweise beim Autokauf gut sichtbar. Autos sind nicht mehr wie vor 25 Jahren in nur 3 Farben verfügbar, sondern können in allen möglichen Variationen bestellt werden. Die Entscheidung geht hierbei oft über den reinen persönlichen Geschmack heraus, sie spiegelt die Lebensweise der Konsumenten wieder. Doch wie viel Gruppenzugehörigkeit steckt in dieser Individualität und welche Komponenten müssen Unternehmen hierbei im Blick behalten.

Eine Zukunftsvision wäre unvollständig, ohne die Digitalisierung zu erwähnen, sowohl im privaten Umfeld als auch in der Wirtschaft. Wird unsere Welt jedoch eine bessere, wenn alles durch digitalisiert ist? Und wie können wir Arbeit und Politik umstrukturieren, um mit einer wachsenden Digitalisierung der Industrie mitzuhalten? Dies sind nur zwei der vielen Fragen, die im Podcast mit teils sehr unterschiedlichen Meinungen diskutiert werden.

Hört rein für viele weitere gedankenanregende Themen und Fragestellungen.

Hier gelangt Ihr zur Bleicher Medien Website: https://www.bleicher-medien.de

Abonnieren Sie uns auf folgenden Kanälen: 

RSSAnchorSpotifyPocketCastsApple PodcastsBreakerRadio PublicGoogle Podcasts

Viel Spaß beim Zuhören!


18. Juni 2021 | Kategorie: News Podcast 959

Barry Fogarty, ist Gründer und CEO des Reutlinger Startups VIOONIC , das mit der Anwendungssoftware „VIODAX“ die Digitalisierung und sichere Übertragung von Daten im Medizinbereich voranbringen will.  

Der gebürtige Ire erkannte in seinen 25 Jahren Erfahrung in der Medizintechnik, dass es keine einfache Lösung zum Versand medizinischer Befunde und Daten unter medizinischem Personal gibt. 
Der jetzige Weg, Patientenfälle zu teilen, um beispielsweise eine Zweitmeinung einzuholen, ist zeitaufwendig und unflexibel. Als provisorische Lösung verschicken Ärzt:innen daher oftmals Patientenfälle per Messengerdiensten wie WhatsApp. Dies jedoch verletzt die DSGVO und kann Strafen in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro, Abmahnungen oder Freiheitsstrafen zur Folge haben. Barry möchte dem medizinischen Personal dieses Risiko nehmen und entwickelte hierzu die App VIODAX. VIODAX ist eine mobile App für ärztliches und medizinisches Fach­personal, die schnellen, DSGVO-­konformen & hoch­sicheren Daten- und Dokumenten Austausch bietet.

In seiner langjährigen Erfahrung im Medizinsektor, seinem Alter und dem guten persönlichen Kontakt zu seinen Kunden sieht er einen klaren Vorteil. Er kennt die Herausforderungen der Ärzt:innen und des medizinischen Personals aus erster Hand und kann die Wünsche und Bedürfnisse seiner User klar einschätzen.

VIODAX ist bereits im Apple App Store verfügbar und kommt voraussichtlich Ende des Monats auch für Androidnutzer auf den Markt. Somit steht einem großen Roll-out im Juli nichts mehr im Wege. Die Grundversion der App soll jedoch nur der Anfang sein. Barry spricht von einem großen Backlog an Features und der Vision, VIODAX in die Krankenhausinformationssysteme zu integrieren. Zudem möchte er den Einsatz von KI im Krankenhaussektor unterstützen, um Ärzt:innen die Arbeit weiter zu vereinfachen. 

Zum jetzigen Zeitpunkt freut sich Barry, seine App zu veröffentlichen und Investoren für die Weiterentwicklung zu finden.

Mehr zu VIODAX finden Sie hier: https://www.viodax.com

 

Abonnieren Sie uns auf folgenden Kanälen: 

RSSAnchorSpotifyPocketCastsApple PodcastsBreakerRadio PublicGoogle Podcasts

Viel Spaß beim Zuhören!